SPACYTOMICS
- Rock, Funk & Reggae -
auf deutsch, englisch und schwäbisch

Unser Sound
Unseren Stil bezeichnen wir als "Spacy Funk Music". Der Schwerpunkt liegt dabei auf funkigen Grooves - starke Rhythmen, die gleich in die Beine gehen und das still sitzen bleiben deutlich erschweren soll, ganz gemäß dem Titel unseres 2021 veröffentlichten Debutalbums "Irresistibly Danceable" - "Unwiderstehlich tanzbar". (Damals noch unter dem Namen "Andytomics" veröffentlicht)
Das "Spacy" versteht sich als eigenes Soundkonzept, welches den Klangraum mit mutigen Delays und Reverbs füllt und damit auch auf das Gebiet der „psychedelischen Nachbarschaft“ vordringt, die man so gut aus den 70ern und folgenden kennt, welche aber Zusehens von den späteren Generationen gerade wieder entdeckt oder auch belebt werden.
Das Repertoire reicht von harmonisch gefälligen Eigenkompositionen bis zu vorwiegend unbekannteren Covers der 80er und 90er Jahre. Gefischt wird genreübergreifend in den Derivaten des Rock, Funk, Gothic, Reggae und Dub. Die Covers werden in ihre Einzelteile zerlegt und für die vorhandenen Instrumente neu arrangiert und wieder zusammenmontiert. Somit ergeben sich durchweg ganz eigene Interpretationen mit einem charaktervollen Soundfußabdruck, aber immer bestückt mit hypnotisch zwingenden Drives mit eigener Klang- und Rhythmussprache.
Auszug aus der Setlist (Covers)
  • Ocean Blue - The Fixx (Audio)
  • It's in the Blood - London Beat
  • Suspicious Love - Camouflage
  • Pictures of you - The Cure
  • Prayers for Rain - The Cure (Video)
  • Pimpers Paradise - Bob Marley (deutsch/schwäbisch/englisch)
  • Concrete Jungle - Bob Marley (auf schwäbisch) (Audio)
  • Ring of Fire - Johnny Cash (Reggae Version)